English

Scarlet Anger is a Luxembourgish Thrash Metal band, founded in 2007 by vocalist Joe Block and guitarist Fred Molitor. Their first gigs were followed quite quickly by the release of a first EP, called La Realidad Es Triste…, whose successor „“Kill The King made the band noticeable on an international level for the first time.

Being more aggressive and fast than its predecessor, „Kill The King“ didn’t just earn a lot of critical acclaim but also gained the attention of the German label Dust On The Tracks. This led to a world wide record deal for the first album „Dark Reign“, which was mastered by Jeff Waters and released by Dust On The Tracks in May 2012. Scarlet Anger presented their new album on numerous small and established festivals like the Durbuy Rock Festival and the Extremefest.

In between their shows, Scarlet Anger started gathering first ideas for the successor to „Dark Reign“. Classic eighties and nineties comics and horror stories served as their main inspiration for what would later become their second album „Freak Show“. Mastered by Jens Bogren, the new album has a more melodic approach. It was released on March 18th 2016 via  Haensel and Gretel – MIG Music.

Deutsch

Scarlet Anger ist eine luxemburgische Thrash-Metal-Band, die 2007 von Saenger Joe Block und Gitarrist Fred Molitor gegruendet wurde. Den ersten Auftritten folgt schnell eine EP mit dem Titel „La Realidad Es Triste…“. International wahrgenommen werden Scarlet Anger schliesslich mit der Veroeffentlichung der zweiten EP „“Kill The King“im Jahr 2011.

Mit seiner schnelleren und aggressiveren Ausrichtung heimst „Kill The King nicht nur hervorragende Reaktionen in der Fachpresse ein, sondern erregt auch das Interesse des Labels Dust On The Tracks. Ein weltweiter Plattenvertrag fuer das erste Album  “Dark Reign, gemastert von Genre-Legende Jeff Waters, öoeffnet Scarlet Anger schliesslich die Pforten um live ein groesseres Publikum zu erreichen. Nach der Veroeffentlichung des Albums im Mai 2012 folgen zahlreiche Auftritte bei kleinen und etablierten Festivals, wie dem Durbuy Rock Festival und dem Extremefest.

Waehrend Scarlet Anger vor allem international die Buehnen unsicher machen, entstehen auch erste Ideen zum Nachfolger von „Dark Reign“. Comics und Horrorgeschichten im Stil der Achtziger und Neunziger halten als Inspiration her und mit „Freakshow ist auch schnell ein passender Titel fuer das zweite Album gefunden. Neben der musikalischen Ausrichtung, die melodischer als noch beim Erstling ausfaellt, haben sich Scarlet Anger auch neue Partner gesucht.  Fuer das Mastering zeichnet sich etwa niemand Geringeres als Jens Bogren verantwortlich, veroeffentlicht wurde “Freak Show am 18. Maerz ueber Haensel und Gretel – MIG Music.

band-collage-2

Joe “Mutz” Block – Alain “Skeelo” Flammang – Jeff Buchette – Vince Niclou – Fred Molitor

Keep it metal,

Cheers!